Shwedagon Pagode Yangon

REISEINFOs

Erst informieren, dann reisen. Aktuelle online Reiseführer für tropische Länder und Inseln.

tropical-travel.de =>

tropical info

Informationen zur Shwedagon Pagode


Shwedagon Video   ---  Wechselkurs

Yangon Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Kalender einblenden


buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*



Aktuelle Besucherinformationen

Eintrittskarte Die größte und bedeutendste Pagode Yangons und Myanmars ist täglich von 4 Uhr früh bis 22 Uhr abends geöffnet. Der Eintrittspreis ist 10.000 Kyat pro Person und gilt für einen einmaligen Eintritt. Sie besitzt vier Eingangsportale an allen Himmelsrichtungen, die man über lange Stufenfolgen erklimmen muss. Das kann bei großer Hitze schon ein wenig anstrengend sein. Die Kassengebäude befinden sich am oberen Ende der Treppen.

Die Pagode ist ein Heiligtum und kann nur mit entsprechender angemessener Kleidung betreten werden. Schuhe, Socken, und kurze Hosen oder Röcke sind nicht gestattet. Auch Schultern müssen bedeckt sein. Schuhe bzw FlipFlops können in einem Beutel getragen oder am Eingang deponiert werden.

Die besten Besuchszeiten sind früh morgens und abends bei oder nach Sonnenuntergang. Bis Sonnenaufgang und ab Sonnenuntergang ist der ganze Pagodenbereich hell erleuchtet. Tagsüber kann es sehr heiss werden, was auch das Laufen mit empfindlichen Füßen auf den Steinen kaum möglich macht. Ein einfacher interesseirter Rundgang in der Pagode um den zentralen Stupa dauert etwa 20-30 Minuten, wenn man keine Aufenthalte plant. Es gibt jedoch einiges zu sehen, und vor allem sollte man sich mit Ruhe und Achtsamkeit auf die Magie des Ortes einlassen und die betenden Menschen beachten. Viele Birmanen besuchen die Pagode als einen Höhepunkt ihres Lebens und kleiden sich entsprechend.

Ende Februar/Anfang März findet das Pagoden-Festival statt.

Hinweis: alle drei Jahre im Januar wird die Pagode rennoviert und ist dann zum Teil verhüllt. Die letzte (Total-)Rennovierung fand im Frühjahr 2019 statt. Im Mai war sie noch immer nicht vollständig abgeschlossen.


Shwedagon Yangon

Umgebung der Shwedagon Pagode

Die Shwedagon Pagode befindet sich im nördlichen Zentrumsbereich von Yangon. Sie liegt erhöht auf einem 53m hohen Hügel und kann von fast allen Stadtbereichen aus gesehen werden.

In unmittelbarer Nähe der Pagode sind Neubauten nicht gestattet. Hier befinden sich viele Kloster und weitere kleine Tempel. Und natürlich kann man hier ausgiebig Souvenirs kaufen oder Buddhastatuen erwerben, bzw. anschauen.

Der Bereich um den östlichen Eingang ist am interessantesten, weil hier das städtische Leben Yangons passiert. Es gibt Märkte, einfache Straßenrestaurants, kleine Läden und viel Betriebsamkeit den ganzen Tag über.

Der westliche Eingang ist vor allem abends interessant zusammen mit einem Besuch des Volksparks, von dem aus man spektakuläre Blicke auf die von der unter gehenden Sonne beschienenen oder später hell beleuchteten Pagode hat.

Wer mitten drin wohnen möchte und nur einige Meter bis zur Pagode laufen will, sollte sich ein Zimmer im Azumaya Lavender Hotel buchen. Dies ist nicht nur das einzige Hotel in unmittelbarer Nähe, sondern besitzt auch einen Dachbereich mit fantastischer Aussicht auf die große Pagode.

Yangon Yangon Yangon Yangon


Touren, Ausflüge und Aktivitäten online buchen Anzeige

Shwedagon Shwedagon Shwedagon Shwedagon

Shwedagon Shwedagon Shwedagon Shwedagon

Geschichte und Bedeutung der Shwedagon Pagode

Die Shwedagon Pagode oder Shwedagon Paya gilt als Wahrzeichen Yangons und ist der bedeutendste religöse Bau Myanmars. Die Legende besagt, dass das Alter der religiösen Stätte bis auf die Lebenszeit von Gautama Buddha zurück reicht. Allerdings hat sie als kleiner Tempel begonnen und wurde im Laufe der Zeit immer weiter aus- und aufgebaut, bis zu ihrer heutigen grandiosen Erscheinung. Diese heutige Form hat sie allerdings bereits seit dem 15. Jahrhundert. Wann der große Stupa gebaut wurde, ist letztlich noch nicht endgültig geklärt worden.

Die Legende besagt auch, dass hier acht Haare Buddhas eingemauert aufbewahrt sind, was die besondere Verehrung des Ortes erklärt. Der 98m hohe zentrale goldene Chedi ist gekrönt von einer Spitze (Hti), die tausende Diamanten, Rubine und Saphire mit einem Gewicht von 278 Karat enthält. Am obersten Teil des Hti befinden sich 4351 Diamanten mit 1800 Karat. Der Cedi soll zudem aus 60 Tonnen Gold bestehen und ist mit Blattgold verziert.

Die Shwedagon Pgode fasziniert nicht nur durch ihre unvergleichliche Schönheit, sondern ebenso durch die Magie und Ausstrahlung, die von ihr ausgeht. Wer sich Zeit nimmt und mit Achtsamkeit eintaucht in den mystischen Ort, wird diese Energien spüren und als Erinnerung mitnehmen.

Weitere ausführliche Infos bei Wikipedia =>


Karte

tropical-travel-Yangon-Fotogalerien =>




schnell den besten Flugpreis finden

Anzeige: booking.com* - schnell und günstig buchen

informieren Sie sich auch auf meinen anderen tropischen online Reiseführern